Angebote zu "Grosser" (28 Treffer)

Kategorien

Shops

Pony, Bär und Papagei
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Pony und Bär frieren im Regen. Sie beschliessen in den Süden zu ziehen. Auf ihrem Weg treffen sie den Papagei, der von einem Mann gefangen wurde. Pony und Bär verdienen mit allerlei Kunststücken Geld, bis sie den Papagei befreit haben. Er zeigt ihnen den Weg durch die Berge und durch die Wüste bis in den Urwald.Bilderbuchklassiker in einfachen Sätzen, mit grosser Schrift und vielen Bildern, die das Verständnis erleichtern. Ab 2 Jahren

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
FREI
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Christina Klein über ihr Leben als LaFee LaFee alias Christina Klein war bereits mit 15 Jahren auf den grossen Bühnen unterwegs. Sozusagen über Nacht wurde sie vom Nachbarsmädchen zum erfolgreichsten weiblichen Teenie-Star Deutschlands, mit weit über einer Million verkauften CDs. Ein Leben auf der Überholspur, Tourbus statt Schule, Bühne statt Familie. Wie erlebt ein junges Mädchen einen solchen Hype um ihre Person, lange bevor sie die Chance hatte selbst zur Persönlichkeit zu reifen? Wie geht das knallharte Musikbusiness mit so einem blutjungen Talent um, mit dem man viel Geld verdienen kann? In ihrem Buch „Frei“ hat sich Christina der Buchautorin Anne van Straelen anvertraut. Entstanden ist das gefühlvolle, authentische Porträt einer jungen Frau, die einen weiten Blick in ihr persönliches Leben und in eine harte und nicht immer faire Branche gestattet. „Wie hast du das alles ausgehalten?“ möchte man sie fragen. „Wie steckt ein so junger Mensch diesen plötzlichen Erfolg weg? Den öffentlichen Druck, die aufkeimende Missgunst und die ganz persönliche Sehnsucht nach Normalität? In dieser Situation erwachsen zu werden – inklusive grosser Auftritte, Fernsehpreise, Leben im Hotel, Freundschaften und der Beziehung zu den Eltern?“. „Ich habe mit Christina eine wunderbare Zeit verbracht“, erzählt Anne van Straelen, „und viel über die beeindruckende Kraft erfahren, die ihr Leben seither prägt. Über ihre Liebe zur Musik und auch darüber, wie man schon als junger Mensch aus Niederlagen und Enttäuschungen gut gelaunt und gestärkt hervorgehen kann. Die Zeit mit Christina hat mich berührt und verändert.“

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Das Mädchen Wadjda
22,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Ein unbeirrbares Mädchen. Ein grünes Fahrrad. Und ein grosser Traum. Riad, Saudi-Arabien: Die zehnjährige Wadjda (gesprochen: Wodschda) wünscht sich nichts sehnlicher als das grüne Fahrrad aus dem Laden um die Ecke. Dass Mädchen in ihrem Land gar nicht Rad fahren dürfen, interessiert den kleinen Wildfang wenig. Stattdessen setzt sie ihren Plan, sich das Geld für das Fahrrad selbst zu verdienen, geschäftstüchtig auf dem Schulhof um – bis ihr die strenge Schulleiterin auf die Schliche kommt. Da fällt Wadjda nur noch der hoch dotierte Koranwettbewerb der Schule ein; gleichzeitig eine willkommene Gelegenheit, sich wieder mit den Lehrerinnen gutzustellen. Am Ende kommt zwar alles ganz anders als gedacht, dennoch verliert Wadjda nie ihren Mut. Und so geht der lang gehegte Traum doch noch in Erfüllung …

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Dich hat der Esel im Galopp verloren
33,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ellen Schwiers: Lebenserinnerungen einer grossen deutschen Schauspielerin Siebzig Jahre lang stand sie auf der Bühne, wo sie sich als Darstellerin grosser Frauenrollen einen Namen machte, spielte in zahlreichen Kino- und Fernsehproduktionen mit, war als erste Frau überhaupt Intendantin von Festspielen und leitete ein Jahrzehnt lang die Burgfestpiele in Jagsthausen, bis sie schliesslich ihr eigenes Tourneetheater gründete. In den frühen Fernsehjahren oft als Femme fatale und abgründig-geheimnisvolle Schönheit besetzt, bewies sie sich alsbald als Charakterdarstellerin. Dabei wollte sie auf keinen Fall Schauspielerin werden. Zu chaotisch, unbeständig und arm empfand sie ihre Kindheit in der Schauspielerfamilie Schwiers. Doch in den mageren Nachkriegsjahren bot sich der Sechzehnjährigen als erste Gelegenheit, überhaupt eigenes Geld zu verdienen, ausgerechnet die Arbeit als Souffleuse in der Schauspieltruppe ihres Vaters. Und weil sie bald alle Rollen auswendig konnte und einsprang, als eines Abends die Hauptdarstellerin ausfiel, kam es, wie es kommen musste ... »Mit fünfundachtzig Jahren habe ich meine letzte Vorstellung gegeben. Ich bin dankbar für mein aufregendes Leben«, sagt sie in diesem Buch. »Dich hat der Esel im Galopp verloren« sind die persönlichen Lebenserinnerungen von Ellen Schwiers, einer herausragenden Schauspielerin und starken Frau, die auch in schwierigen Zeiten mit Mut, Fleiss und Klarsicht bewies, wie man auf der Bühne erfolgreich sein kann, ohne sich zu verbiegen. Die Trägerin des Deutschen Schauspielpreises schildert ihre Kindheit im Nationalsozialismus und die Erfahrungen als junge Frau in der Nachkriegszeit, spricht über Theater- und Dreharbeiten, Begegnungen und Freundschaften, über ihre grosse Liebe, die sie erst in reifen Jahren fand und auf überaus tragische Weise wieder verlor. Weitere Schicksalsschläge folgten, aber auch wieder Mutmachendes, Heiteres, spannende Aufgaben und neue Herausforderungen. Sie arbeitete unter anderem mit Friedrich Dürrenmatt, Max Frisch, Lilli Palmer, Joachim Fuchsberger, Billy Wilder, Bernardo Bertolucci, Robert de Niro und Burt Lancaster zusammen. Im deutschen Fernsehen wirkte sie in der allerersten Fernsehserie mit und in Filmen, die seinerzeit »Strassenfeger« waren und für viele Zuschauer unvergessen sind, so der »Der rote Schal« oder »Onkel Silas«. Sie drehte den Klassiker »Das Erbe von Björndal« und wurde mit Krimi-Serien wie »Derrick«, »Tatort« oder »Der Bulle von Tölz« einem Millionen-Publikum bekannt. Das Buch lässt tief in die Biografie der Schauspielerin blicken und zeigt ihr bewegtes privates und berufliches Leben. Mit einem Vorwort von Tochter Katerina Jacob.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Ein Ungleiches Paar? Gewinnmaximierung und ökol...
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Phys. Geogr., Geomorphologie, Umweltforschung, Note: 2,2, Universität Stuttgart (Institut für Geographie), Veranstaltung: Aktuelle Fragen zur Physischen Geographie, 36 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wo mineralische Ressourcen vorkommen, ist meistens auch viel Geld zu verdienen. Das ist schon lange bekannt und hat in der Geschichte zu etlichen Kriegen um die begehrten Rohstoffe geführt. Die grösste Bedeutung haben nach wie vor die fossilen mineralischen Energieträger Erdöl, Erdgas und Kohle. Die Entdeckungen grosser Lagerstätten haben schon vielen davor wirtschaftlich eher bedeutungslosen Ländern zu einem kometenhaften Aufstieg in der Hierarchie der globalen Wirtschaft verholfen.(...) Der riesige Energiebedarf der hoch industrialisierten Länder der Welt erzeugt für diejenigen ohne ausreichend eigenen Rohstoffen einen hohen Druck, den Bedarf auf möglichst lange Zeit zu sichern. Das bringt gewaltige Mengen an Kapital ins Spiel, mit dem die energieträchtigen Ressourcen eingekauft werden. Dabei ist mit dem Gewissen der Endkunden nicht weit her, wenn es darum geht unter welchen Bedingungen die gekauften Rohstoffe der Erde abgerungen wurden. Eine allzu ethische und ökologische Einkaufsmoral würde mit Sicherheit früher oder später zu einem Ansteigen der Preise führen, denn die Länder, in denen die begehrten Güter gewonnen werden, würden gezwungen, nachhaltigere Methoden im Abbau einzuführen. Da die Abnehmer so wenig wie möglich bezahlen wollen und die Produzenten von Rohstoffen soviel wie möglich verdienen wollen, ist der Zustand der Natur in den Förderregionen oftmals katastrophal. Landschaftsumgestaltung durch Tagebau, Austreten von Öl aus leckenden Pipelines und saurer Regen sind nur einige von vielen Problemen, die lokale Ökosysteme gefährden. In vielen Fördergebieten werden zudem beträchtliche Mengen an Treibhausgasen in die Atmosphäre emittiert und liefern demzufolge einen nicht unwesentlichen Beitrag zum globalen Klimawandel. Ein gänzlich umweltverträglicher Abbau von fossilen Ressourcen ist unmöglich. Anhand der drei folgenden Beispiele soll gezeigt, wie es um eine Annäherung an dieses unerreichbare Ideal in den ausgewählten Förderregionen der Erde bestellt ist. Die konventionelle Ölförderung im russischen Westsibirien und die Gewinnung nicht-konventionellen Öls aus Ölsanden im kanadischen Alberta zeigen, welche Probleme im subarktischen Bereich mit seinen empfindlichen und sich schwer regenerierenden Ökosystemen durch den Abbau des Öls entstehen können. Als letztes Beispiel folgt der Kohlebergbau in China, der ebenfalls erhebliche Auswirkungen auf Mensch und Umwelt hat.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Ein Job für Neill Archer
12,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Texas 1893: Neill, der jüngste der Archer-Brüder, träumt davon, finanziell endlich auf eigenen Füssen zu stehen. In dem kleinen Ort Dry Gulch will er sich genug Geld für eigenes Ackerland verdienen. Doch es ist gar nicht so einfach, das Vertrauen der Einheimischen zu gewinnen und einen Job zu finden. Zum Glück spielt ihm ein Unbekannter einen Zettel zu: Dachdecker benötigt, um Heim von Witwe zu reparieren. Da ihm jede Arbeit recht ist, beschliesst Neill, die Frau aufzusuchen. Leider gestaltet sich der Empfang alles andere als vielversprechend. Doch Neill Archer ist keiner, der gleich aufgibt. Schnell schaut er hinter die Fassade der jungen Witwe und merkt, dass hier mehr gefragt ist als ein paar handwerkliche Fähigkeiten. Denn seine neue Arbeitgeberin schwebt in grosser Gefahr …

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Fememord
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Ein neues Hamburg entsteht. Doch die Schatten der Vergangenheit bleiben. Berlin 1925: Die junge Journalistin und Hobbyfliegerin Ilka Bischop erfährt zufällig, dass die Reichswehr eine geheime Fliegerschule in der Sowjetunion aufbaut. Ilka geht der brisanten Story nach. Kurz darauf stirbt einer ihrer Informanten, ein befreundeter Flieger. Wie sich herausstellt, hatte der Mann eine Liaison mit einem Mitarbeiter aus dem Stab um Hamburgs Oberbaudirektor Fritz Schumacher. Ilka macht sich auf in die Hansestadt. Doch sie findet den Mann tot vor. Ermordet. Hamburg, das merkt Ilka schnell, ist eine Stadt im Aufbruch. Und der berühmte Architekt Schumacher soll ihr ein neues Gesicht geben. Wo monumentale Bauaufträge anstehen, geht es natürlich um sehr viel Geld. Doch dann stösst Ilka bei ihren Recherchen auf einen geheimen Zirkel, der weitreichendere Ziele hat, als nur am Neubau der Stadt zu verdienen. Und dafür alles zu tun bereit ist. Der neunte Band aus Boris Meyns grosser Historienserie. Mit viel Hamburg. Mit Tafelteil. Und mit einer faszinierenden Ermittlerin.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Die DJane Bewegung. Weibliche DJs zwischen Aufb...
46,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: noch keine, Humboldt-Universität zu Berlin (Musikwissenschaft), 47 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Vergegenwärtigt man sich die Präsenz der Frauen an den Plattenspielern in grösseren Clubs, so scheint es weibliche DJs nicht in sehr grosser Anzahl zu geben. Immer wieder fällt beim Besuch verschiedener Veranstaltungen auf, dass hier männliche DJs den Abend gestalten oder als Hauptakteure auf Plakaten angekündigt werden. Frauen hinter dem Mischpult scheinen im Club eher eine untergeordnete Rolle zu spielen. Gibt es also womöglich keine weibliche DJ Kultur? Die aufmerksame Beobachtung der DJ-Szene zeigt, dass insbesondere seit den 90er Jahren immer mehr Frauen hinter das Mischpult treten. Während vor allem männliche DJs an der herrschenden Kultur teilnehmen und sich in Club-Netzwerken organisieren und dabei ihr Geld verdienen, bilden sich hinter der Fassade Strukturen heraus, in denen sich nun eine DJane-Bewegung begründet. Die Arbeit untersucht bestehende Strukturen der männlichen DJ Kultur und wo weibliche DJs darin platziert sind. Es wird gezeigt, dass weibliche DJs von Ausgrenzung betroffen sind und dass sie, in Bezug auf die Club- und DJ-Kultur, vergleichbar auch mit bestimmten Bereichen der Arbeits-, und Organisationswelt, mit eingeschränkten Aufstiegschancen konfrontiert sind. Es wird gezeigt wie weiblcihe DJs damit umgehen, wie sie sich organisieren und wo möglicherweise auch die Probleme dabei liegen. Am Ende der Arbeit kommen weibliche DJs selbst zu Wort.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Fitzgerald, J: Mein genialer Bruder und ich
15,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Wer ›Tom Sawyer‹ mag, wird ›Mein genialer Bruder‹ lieben! In der amerikanischen Provinz vor hundert Jahren: Die drei Fitzgerald-Brüder erleben ein Kleinstadtabenteuer nach dem anderen. Wie findet man zwei verschwundene Jungen in einer unerforschten Höhle? Wie bringt man einen strengen Lehrer zur Vernunft – und Aussenseiter ganz gross raus? Wenn J.D.s grosser Bruder Tom seine Denkmaschine anwirft, findet er für jedes Problem eine Lösung. Und meistens auch einen Weg, damit Geld zu verdienen. Ziemlich genial, findet J.D.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot